SAIL & GROW | Fokus unter Segeln

Neue- Technologien verstehen

Wie Du in einer Woche unter Segeln die Grundlage für Dein nächstes Level legst

Worin liegt die Herausforderung?

#Disruption, #Innovation, #Agilität, #NewWork, #KI, #Blockchain, #Klimawandel u.v.m. – Immer mehr Schlagworte und Zeichen des tiefgreifenden Wandels durch die „Große Transformation“ und der Versuch diesen greifen und steuern zu können.

Das Ergebnis ist eine Zeit im Umbruch, die geprägt ist durch Schwankungen, Unsicherheit, Vielschichtigkeit und Mehrdeutigkeit.

Für uns als Menschen bedeutet das – auch und vor allem im beruflichen Kontext – 

diese Veränderungen und die sich bietenden Chancen zu erkennen und zu nutzen, sich daran auszurichten und neue Wege zu beschreiten.

Das neue lebenslange Lernen geht weit über das Erlernen neuer Methoden und Techniken hinaus. Es bedeutet kontinuierlich die eigenen Denkweisen und Muster zu erweitern und neue Horizonte zu erkunden.

Die Belohnung, der Erfolg dieses Weges, ist mehr, als das Erreichen materieller Ziele oder Positionen. Es ist die nachhaltige Erkenntnis darüber, was uns antreibt.

Wie trägt Sail & Grow zur Lösung bei?

Schon viele tausend Jahre vor unserer Zeitrechnung begannen die ersten Völker die Kraft des Windes zu nutzen, um über das Meer zu fahren.

Mittlerweile fliegen wir mit Raketen und Raumschiffen zu weit entfernten Planeten und die Bevölkerung des Mars wird von einigen Erdbewohnern ernsthaft geplant und verfolgt.

Diese technologische Entwicklung ist schier unglaublich. Dennoch: Sich nur durch die Kraft des Windes, verbunden mit dem Meer und integriert in die Natur, fortzubewegen, ist eine unbeschreibliche Faszination, die über selbst landende Raketen hinaus geht.

Auf dem Meer erleben wir praktisch und nahbar was es bedeutet den Horizont zu erweitern. 

Diese Verbundenheit mit der Natur bildet den Rahmen und Ausgangspunkt für unseren Törn:

Welche Leistungen sind enthalten?

Tech-Know-How

Biz-Know-How

Glossar

Wer begleitet Sie?

Sascha

Teambegleitung, Profiling und Sparring

Friedhelm

Schiffsführung

FAQ

Welche Fragen gibt es noch?

Der Check-In erfolgt montags bis 1700, Check-Out montags die Woche darauf um 9h.

Die Anreise wird durch die Teilnehmenden selbst organisiert.

Für die Anreise mit dem Flugzeug bietet sich Split als Flughafen an. Von dort sind es mit dem Taxi ca 20-30min zum Hafen.

Der genaue Ort des Hafens und der Liegeplatz des Schiffes werden nach Buchung der Reise mitgeteilt.

Segelkenntnisse sind nicht notwendig. Die Yacht lässt sich problemlos mit 1-2 Personen führen und darauf richten wir uns ein. Wer aber möchte, wird gerne in Manöver einbezogen. Die Vermittlung von Segelwissen und vor allem der Philosophie ist auch Bestandteil des Programms.

Auf einem Schiff sitzen wir alle wortwörtlich in einem Boot. Respektvoller Umgang, Offenheit, Toleranz und „mit Anpacken“ sind unter Seglern (meist) gelebte Werte, die wir uns auch bei uns an Bord wünschen.

Das betrifft insbesondere das Ordnung halten an Bord und die Organisation der Verpflegung. Diese Themen werden wir zu Beginn des Törns gemeinsam besprechen.  

Das obligatorische „Segler-Du“ ist auch auf unserem Törn die Basis. 

Wichtig ist, dass den Anweisungen des Skippers zu jederzeit zu folgen ist, da er die Verantwortung für Crew und Schiff hat.

Wer neu in der Segel-Welt ist und sich unsicher ist, ob diese Voraussetzung passen, kann gerne weiter unten ein vorab Gesprächstermin vereinbaren. Manchmal lassen sich solche Themen besser direkt besprechen.

Seekrankheit kann in einzelnen Fällen und Situationen auftreten. Selbst bei alten Seebären kann es auch nach Jahrzehnten immer wieder mal auftreten. Erfahrungsgemäß tritt dies aber eher bei bestimmten Wettersituationen und Kursen auf. Und in der Regel hat sich der Körper nach 2-3 Tagen an die neuen Bedingungen gewöhnt. Nach einer Woche kann es sogar sein, dass ihr das sanfte Wiegen des Untergrundes vermisst.

Zur Vorbeugung gibt es in Apotheken rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente. Bei Bedarf bitte vorab individuell beim Arzt oder in der Apotheke beraten lassen, da wir keine medizinischen Empfehlungen geben dürfen.

Wirklich wichtig sind geeignete Schuhe. Zum einen, um den Halt beim Laufen an Deck zu verbessern und zum anderen, um Schäden auf dem Boot zu vermeiden. 

Am besten geeignet sind Segelschuhe. Diese Modelle haben eine nicht abfärbbare, rutschfeste Sohle. Sportschuhe, die nicht abfärben sind aber auch in Ordnung.  

Grundsätzlich solltet ihr Euch bei der Wahl der Kleidung nach der jeweiligen Wettervorhersage richten. Zu berücksichtigen ist dabei, dass sowohl Sonne, als auch Wind auf dem Wasser nochmal stärker wirken, als an Land.

Empfohlen wird daher eine ausreichend starke Sonnencreme, Kopfbedeckung und auch leichte langärmelige Kleidung.

Regen kann natürlich auch im Süden vorkommen. Eine regendichte Jacke und für windige Verhältnisse und eine winddichte Fleece- oder Softshelljacke sollten ebenfalls eingepackt werden.

Ihr solltet auf jeden Fall auch auf Temperaturen zwischen 10 und 15° eingestellt sein. Auch bei schönstem Wetter, kann bei sog. Bora Wetterkonstellationen ein sehr starker, böiger und kalter Wind entstehen.

Generell solltet ihr bequeme Kleidung einpacken. Klar ist es zum Essen gehen abends nicht verkehrt ein paar nette Sachen einzupacken. Übertreiben sollte man es aber nicht, da der Platz zum Verstauen an Bord begrenzt ist. Der Dress-Code „Casual“ trifft es für diese Anlässe da ganz gut.

Und Bitte KEINE Koffer, sondern Reisetaschen mitbringen. Alles was Ecken und Kanten hat kann auf einem Segelboot durch die Gegend fliegen und Einrichtung oder Gegenstände beschädigen.

Für die Zusammenarbeit an den Entwicklungsthemen kann der Einsatz von cloudbasierten Werkzeugen erforderlich sein. Daher sollte jede/r Teilnehmende ein eigenes Tablet oder Laptop mitbringen.

Missgeschicke können immer passieren. Daher setzen wir von allen Teilnehmenden eine Haftpflichtversicherung voraus, damit entstandene Schäden während des Törns beglichen werden können. 

Buchungsanfrage

Du hast Interesse an Sail & Grow?

Darüber freuen wir uns sehr! Wir sind nämlich auch davon begeistert und freuen uns, wenn wir unsere Leidenschaft für das Segeln und die persönliche Entwicklung mit Anderen teilen können.

Bitte wähle unten, wie Du mit uns Kontakt aufnehmen möchtest.

Facilitation & Sparring

  • Zielgerichtete Förderung der persönlichen und beruflichen Entwicklung unter Berücksichtigung individueller Fragestellungen
  • Nach Bedarf Sparring für Themen rund um Digitalisierung, Transformation, Agilität, Leadership und selbstorganisierte Teams möglich
  • Erläuterung und Anwendung geeigneter Methoden der Persönlichkeits- und Teamentwicklung
  • Begleitung der Gruppe bei der Selbstorganisation der gemeinsamen Aufgaben auf dem Törn
  • Situativ wird die Begleitung durch geeignete Instrumente unterstützt, u.a.:
    • Reflektion des individuellen BIG5-Persönlichkeitsprofils, der 30 Facetten und daraus resultierender Kompetenzen
    • Auswertung individueller Motivprofile und -Kombinationen mit Beleuchtung der Bedeutung für das eigene Empfinden und Alltagssituationen
    • Aufstellungen mit dem Online-Constellation-Board zu individuellen Schwerpunkttheme
    • Aktives Zuhören nach der Sanford-Meisner-Technik

Schiffsführung

  • Bereitstellung einer seetüchtigen, exklusiven, hochwertigen und komfortablen Segelyacht ab/bis Split, Kroatien
  • Professionelle Führung des Schiffes mit dem Ziel eine möglichst abwechslungsreiche Woche zu gestalten
  • Regelmäßig aktualisierte Törn- und Wetterplanung mit viel Segelzeit, Nächten vor Anker in Buchten und in Marinas
  • Sofern unter seemännischen Gesichtspunkten vertretbar, werden die Wünsche der Gruppe berücksichtigt
  • Vermittlung von Segelkenntnissen und Einbindung von interessierten Teilnehmenden

Übernachtung an Bord

  • Wir verfolgen das Ziel, Dir das Erlebnis eines Segel-Törns so authentisch wie möglich zu vermitteln
  • Dazu gehört die Dauer von einer Woche, aber eben auch die Übernachtung an Bord eines, zugegebenermaßen äußerst komfortablen, Segelschiffes – ob im Hafen oder vor Anker in einer Bucht.
  • Aufgrund des begrenzten Raumes eines Schiffes sind auch die sanitären Räume nicht wie in einem Hotel. Während die Master-Kabine ein eigenes Bad/Toilette zur Verfügung hat, teilen sich die drei vorderen Kabinen je eine Nasszelle/Toilette und eine Duschkabine.
  • Alternativ gibt es aber auch eine Außendusche, die gerade bei dem warmen Wetter in Kroatien sehr gerne genutzt wird.
  • In der Regel wird aber in den Duschkabinen der Marinas geduscht.
  • Zur Auswahl stehen drei Kabinen-Kategorien, in denen jeweils maximal 2 Personen schlafen können
  • Das bedeutet für Dich zwei Optionen. Buchung… (1) Als Einzelperson – mit der Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine weitere Person hinzugebucht bekommen oder (2) einer kompletten Kabine – egal ob Sie diese alleine oder mit zwei Personen belegen

TRANSCRIPT

Diese Inhalte werden bald verfügbar sein! Vielen Dank für Ihre Geduld!

Die A-VOLUTION Philosophie

Integrierte Zusammenarbeit

TRANSCRIPT

Diese Inhalte werden bald verfügbar sein! Vielen Dank für Ihre Geduld!

Die A-VOLUTION Philosophie

Fokus auf Ergebnisse

TRANSCRIPT

Diese Inhalte werden bald verfügbar sein! Vielen Dank für Ihre Geduld!

Die A-VOLUTION Philosophie

Individuelle Entwicklung

TRANSCRIPT

Diese Inhalte werden bald verfügbar sein! Vielen Dank für Ihre Geduld!

Die A-VOLUTION Philosophie

Ganzheitliche Mandate

X-VOLUTION Team

Sascha Adam

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.